Agenda 21 Froschtage Vogelgespräche Kulturprojekte Marlen Karlen Kontakt  

Reblichten ist eine Aktion, die im August einlädt, Weinblätter zu Speisen anzurichten und im Naturrebberg Dorf ZH zu leben. 1-2 Personen können jeweils 24 Stunden in der eingerichteten mobilen Wohninstallation verbringen, Blätter verkosten und Rezepte erfinden.

Das sich ergebende Buch der Rezepte stellt einen Beitrag dar zur Vielfalt der Verwendung des Rebstockes und seiner Produkte.
Ausser Aufmerksamkeit und 24 Stunden Zeit sind keine weiteren Kompetenzen für eine Teilnahme erforderlich

Die Teilnahme an diesem Projekt kostet 6 Flaschen Wein. Das stellt einen Beitrag an die Selbstkosten dieses Projektes und eine Anbindung an die landwirtschaftliche Errungenschaft dar.

Was sind Froschtage?
24 Stunden einfach Sein! Mini-Ferien. Sich in einem Lebensraum bewegen. denken, essen, kochen oder ein Buch lesen. Zwischen den Reben gehen und abends dem Einnachten zuschauen, die Kirche von Dorf schlagen hören, die letzten Flugzeuge landen, die Hünder sind still. Der Frosch macht es nicht anders. Man kann allein oder zu zweit sein und schreibt sich dafür ein.
Wo?
In Dorf ZH in einem abgelegenen Weinberg der biolenz steht ein umgebauter Zirkuswagen. Tisch und Stühle, ein grosses Bett, ein Ofen, Salz und Pfeffer und eine Flasche Wein stehen zur Verfügung. Siehe Anfahrtsplan
Wozu?
Zur Freude, zur Ruhe, zur Kontemplation, zum Bewusstsein von Lebensraum, zum Genuss, aus Komplizenschaft zum Frosch.
Hintergrund zu den Froschtagen
Lebensraum soll konkret erfahrbar werden. In dem Gast-Rebberg werden über hundert verschiedene Pflanzensorten gezählt und unzählige Lebewesen finden hier und in den umliegenden Hecken Lebensraum. Darunter der Laubfrosch und das ist in unserer Gegend gar keine Selbstverständlichkeit. In einem Gespräch darüber, welche Beweise es geben könnte, die einen Lebensraum als reich oder intakt charakterisieren, ist dieser Frosch aufgetaucht. Also gilt die Einladung, sich in diese Stimmung einzulassen, in diesen Lebensraum und wie er dem Frosch wohl vorkommen könnte, und vielleicht gibt es eine Begegnung, die unverhofft und unbezahlbar ist.


www.biolenz.ch

Reblichten Archiv 2003:

Datum Gebucht von
1.8.2003 12:00
2.8.2003 12:00
3.8.2003 12:00
4.8.2003 12:00
5.8.2003 12:00 Ch. Zihlmann
6.8.2003 12:00
7.8.2003 12:00 Y. und A. Bleisch
8.8.2003 12:00
9.8.2003 12:00 C. Jacomet R. Hobi
10.8.2003 12:00
11.8.2003 12:00
12.8.2003 12:00
13.8.2003 12:00
14.8.2003 12:00
15.8.2003 12:00 B. Fehr
16.8.2003 12:00
17.8.2003 12:00
18.8.2003 12:00
19.8.2003 12:00
20.8.2003 12:00
21.8.2003 12:00
22.8.2003 12:00
23.8.2003 12:00 I. Calvo
24.8.2003 12:00
25.8.2003 12:00 Ch. Loriol
26.8.2003 12:00
27.8.2003 12:00
28.8.2003 12:00
29.8.2003 12:00
30.8.2003 12:00
31.8.2003 12:00

Froschtage im August 05:

Datum Gebucht von Buchen Sie:
1.8.2005 12:00 buchen
2.8.2005 12:00 L. Schober
3.8.2005 12:00 buchen
4.8.2005 12:00 buchen
5.8.2005 12:00 buchen
6.8.2005 12:00 H. Bruderer
7.8.2005 12:00 buchen
8.8.2005 12:00 buchen
9.8.2005 12:00 buchen
10.8.2005 12:00 buchen
11.8.2005 12:00 buchen
12.8.2005 12:00 M. Soldato
13.8.2005 12:00 C. Bachofner
14.8.2005 12:00 B. Dünner
15.8.2005 12:00 M. Zollinger
16.8.2005 12:00 buchen
17.8.2005 12:00 buchen
18.8.2005 12:00 buchen
19.8.2005 12:00 buchen
20.8.2005 12:00 S. Gilbert
21.8.2005 12:00 buchen
22.8.2005 12:00 B. Wyss
23.8.2005 12:00 buchen
24.8.2005 12:00 C.Schnyder
25.8.2005 12:00 buchen
26.8.2005 12:00 S. Reuter
27.8.2005 12:00 S. Bertsch
28.8.2005 12:00 D. Bertsch
29.8.2005 12:00 buchen
30.8.2005 12:00 buchen
31.8.2005 12:00 buchen